Zwei-Faktor-Authentifizierung

Zwei-Faktor-Authentifizierung

Facebook, Paypal, Apple,
Google, Online-Banking Zugänge jetzt mit einer Zwei-Faktor-Authentifizierung absichern

Fast täglich werden die Accounts von Freunden und Bekannten gehackt, auch wenn die ein scheinbar sicheres Passwort verwenden. Da Heute in den Online-Profilen viele private Daten enthalten sind, spielt die Sicherheit immer die größte Rolle. Damit niemand unbefugt an persönliche Nachrichten, Chats und Fotos gelangt, sollte man nicht nur unbedingt ein sicheres Passwort erstellen, sondern kann zusätzlich mit der Zwei-Faktor-Authentifizierung, kurz 2FA, absichern. Dabei dient das Handy als zusätzlicher “zweiter” Faktor.

Möchten Sie sich bei Facebook oder im Online-Banking anmelden, brauchen Sie neben den Login-Daten dann auch einen Code. Dieser Code kann ausschließlich mit Ihrem Handy generiert werden. Er wird Ihnen als SMS oder Push-Nachricht direkt und zeitgleich auf Ihr Smartphone gesendet. Einloggen können sich so nur noch Personen, die Zugriff auf beide Komponenten haben. Die Kombination aus Benutzernamen und Passwort sowie das Mobiltelefon.

Man sollte wenigstens zwei
E-Mailadressen haben, besser sind drei.

Die Erste für die tägliche Kommunikation und die Zweite als Benutzername für die Accounts bei Ebay, Kleinanzeigen, Facebook, Google und Apple. Die Dritte als Account für Zahlungsdienstleister wie Paypal oder Paydirekt. Sollte mal Ihr Ebay- oder Amazonkonto gehackt wurden sein, können vom Hacker keine Zahlungen ausgeführt werden.

Jeder Account sollte ein eigenes Passwort haben. Das hört sich jetzt nervig an aber Sie können es ganz einfach lösen. Man denkt sich einmal ein ordentliches Passwort aus und verlängert es mit 3-4 Buchstaben des Anbieters wo man sich einloggen will.

Beispiel: IegRf2018Face – (I)ch (e)sse (g)erne (R)inder(f)ilet + das Jahr + Face für Facebook. Um so länger um so besser, die Komplexibilität ist nicht ganz so wichtig – die Länge ist entscheidend.

Zwei-Faktor-Authentifizierung – JETZT!

Sie sollten sich aber die Passwörter auf Papier schreiben, offline, und die Herleitung der Passwörter, damit Sie nicht den Überblick verlieren. Denken Sie sich neue Passwörter aus und ändern Sie die Sicherheitseinstellungen in den Online-Accounts – jetzt. Es ist mehr als peinlich, wenn irgendwer Bilder und Videos bei den eigenen Freunden an die Pinnwand postet.